Stromvergleich

Stromvergleich

Stromanbieter

Nutzen Sie unseren Stromvergleich,
und sparen Sie bis zu 600 Euro im Jahr!
Wie kann ich den Stromanbieter wechseln?
Wie kann ich einen günstigen Stromanbieter finden?
Auf was sollte ich bei dem Vergleich achten?
Kann es vorkommen, dass ich plötzlich gar keinen Strom habe?
Was kostet mich der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter?
Der Begriff Ökostrom ist zur Zeit in aller Munde, doch was versteht man hierunter eigentlich. Beim Ökostrom handelt es sich um Stromangebote, die aus erneuerbaren Energien gezeugt werden. Zu den erneuerbaren Energien zählen insbesondere Windanlagen, Wasserkraftwerke, Biomasse, Geothermik und Sonnenenergie. Zu den Ökostromanbietern gehören also alle, die ihren Strom nur aus erneuerbaren Energien gewinnen. Grundsätzlich kann jeder Verbraucher zu einem Ökostromanbieter wechseln. Allerdings muss man sich hierbei im klaren sein, dass aus der Steckdose nicht nur Ökostrom kommt. Die einzelnen Stromanbieter speisen ihren Strom in das regionale Stromnetz ein, dass heißt nicht nur die Anbieter von Ökostrom sondern alle Anbieter. Innerhalb des regionalen Netzes wird der Strom also gemischt, so dass der Strom mit dem Sie persönlich beliefert werden immer derselbe ist - egal ob Sie sich für einen Ökostromanbieter entscheiden oder nicht.
Immer noch fürchten viele Haushalte den Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. Sie haben Angst plötzlich im "Dunklen" zu stehen, auf Grund einer unzureichenden Stromversorgung oder gar keiner Stromversorgung.

Wir können Sie jedoch beruhigen, diese Ängste sind völlig unbegründet, denn grundsätzlich besteht eine sogenannte "Versorgungspflicht", die gesetzlich geregelt ist.

Der örtliche Grundversorger ist immer verpflichtet Sie mit Strom zu beliefern - auch dann wenn Sie einen anderen Anbieter gewählt haben, der seinen Leistungen nicht nachkommt. Also auch im Falle einer Insolvenz des neuen Stromanbieters.
Tipp 1: Licht sollte nur angemacht werden, wenn dies auch unbedingt nötig ist. Wechseln Sie die herkömmlichen Glühbirnen gegen sogenannte Stromsparlampen aus. In der Anschaffung sind diese zwar etwas teurer, sie verbrauchen aber bedeutend weniger Strom (bis zu 80 Prozent) und halten länger. Stromvergleich

Tipp 2: Alle Elektrogeräte, die mit einem Akku betrieben werden, verbrauchen auch Strom, wenn sie an der Stromversorgung angeschlossen sind. Laden Sie die Geräte erst auf, wenn die Akkus auch vollkommen entleert sind. Dies gilt nicht nur für Telefone, sondern auch für Rasierapparate und Zahnbürsten mit Akkubetrieb.